Wie funktioniert Photovoltaik?

Das Herzstück jeder Photovoltaikanlage sind die Photovoltaikmodule auf dem Dach.

Jedes dieser Module enthält zahlreiche Solarzellen (auch Photozellen genannt). Treffen Sonnenstrahlen bzw. die Tageshelligkeit auf das PV-Modul, findet in den Zellen der photoelektrische Effekt statt, der Gleichstrom erzeugt. Je stärker die Sonneneinstrahlung, desto höher ist die Menge an erzeugtem Strom. Im Sommer ist diese Einstrahlung bis zu 5 Mal so stark wie im Winter.

Photovoltaikmodule
Stromspeicher
Wechselrichter
Öffentliches Stromnetz

In Hausnetzen und öffentlichen Stromnetzen fließt Wechselstrom. Für den Transport des Gleichstroms aus den Photovoltaikmodulen in die heimische Steckdose, den eigenen Batteriespeicher oder zur Einspeisung in die Stromnetze muss dieser zuerst in Wechselstrom umgewandelt werden. Diese Aufgabe übernehmen sogenannte Wechselrichter.